Helix

Helix

Der Helix ist aus dem Hause Line 6. Die sind bekannt durch ihren Ipod, und waren damit lange Zeit Marktführer. Line 6 und eigentlich fast alle anderen einschlägigen Hersteller haben danach lange erfolgreich im Billig-Markt-Segment Umsätze gemacht. Inzwischen hat sich aber rumgesprochen, das es ein bisschen mehr braucht um seine eigenen, guten „Tone“ zu finden. Der Markt für hochwertige ist wieder lebendig. Kemper & Co sprechen Bände. Siehe auch diese Ubersicht.

Mehr Lesen

Head Rush

Head Rush

Head Rush

Der Head Rush ist das zur Zeit am besten und intuitiv bedienbare Gitarren & Bass Multieffektgerät. Die Bedienung über die Touchscreen entspricht einer aktuellen iPad App.

Die bekannt gut klingenden, aber nicht mehr ganz taufrischen Effekte von Avid Pro Tools Eleven mit Amp & Cabinet Modeling wurden tiefgreifend verbessert und angepasst. Dazu kommt ein genialer Hands-Free-Mode, welcher es erlaubt beim Live Einsatz zum Beispiel die Nachhallzeit des Delays mit dem Fuss schnell und einfach anzupassen.

Mehr Lesen

BIAS AMP

Einen völlig anderen Weg geht Positive Grid mit seinem Bias Amp. Genauso Verstärker zentriert wie Kemper, erlaubt der Bias Amp jedoch das Modellieren fast jeder „Schraube“ eines Amps. Also nicht nur Art und Anzahl der Röhren, sondern auch des Netzgeräts usw. usf.

Entstanden ist diese wirklich gute Software zunächst für Windows und Mac Rechner. Die Idee das in einen Verstärker zu gießen und gut bedienbar zu machen macht das alles auch für diejenigen Live nutzbar, welche Software Lösungen bei Ihren Live Gigs nicht trauen.
– So wie ich. –

Mehr Lesen

Widerstand ist Pflicht – Dokumentarfilm von Katharina Thoms

Vor über 80 Jahren gingen hunderte Menschen in dem schwäbischen Dorf Mössingen gegen Hitler auf die Straße – als erste und als einzige in Deutschland. 80 Jahre später bringt ein Theater dieses lange verschwiegene Thema auf die Bühne der Stadt Mössingen.

Mit über hundert LaiendarstellerInnen und MusikerInnen stehen sie vor einem Mammutprojekt und wollen es unbedingt durchziehen – gegen alle Widerstände…

Zum Film

Kloster Schöntal

Foto von WikiPedia.org

Foto von WikiPedia.org

2009 haben wir hier einen wunderbaren Familientag mit über 80 Teilnehmen aus der ganzen Welt organisiert und verbracht. Das Team des Seminarhaus hat uns fast alle Wünsche erfüllt, so das wir die gemeinsamen Tage an diesem schöne Ort, in umliegender Natur und auch bei gutem Essen sehr genossen haben. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen an einer Kloster-Führung samt Klosterkirche teilzunehmen. Wir kommen wieder.

Mehr Lesen

Café im Hirsch

Das Café im Hirsch in Tübingen ist und bleibt mein Lieblings-Frühstück-Café. Seit über 25 Jahren. Davon war ich 15 Jahre

Das Müsli ist die Wucht, mein persöhnlicher Favorite ist aber die Tomaten-Käse-Seele. Probiert selbst.

Zum Glück gibt es in der Gegend viele Kollektive, und das Café in Hirsch ist eines davon. Die Identifikation der arbeitenden Besitzern und Besitzerinnen findet man in Qualität und Auswahl wieder.

Cafe im Hirsch, Logo

  • Öffnungszeiten: täglich 9 – 18 Uhr, kein Ruhetag. In den Sommermonaten Straßencafe.
  • Café im Hirsch, Hirschgasse 9, 72070 Tübingen, 07071-24134 , 

Mehr Lesen

Auberge du Sanglier

Foto von TripAdvisor

Foto von TripAdvisor

Bei jedem Korsika Urlaub ein absolutes Highlight: Das Restaurant „Auberge du Sanglier“ in Zonza. Lokale Küche, schöne Aussicht, nicht ganz billig, aber jeden Euro wert.

Wenn französische Finesse, italienische Leidenschaft und korsische Tradition jeweils ihr Bestes geben, dann beschreibt das in meinen Augen die korsische Küche. Der Vorspeisen-Teller mit Wildschwein (Sanglier) ist ausgesprochen lecker und kaum von einer Person zu „bezwingen“. Der Wein dazu war wunderbar, bis nächstes Jahr.

Mehr Lesen

Nik Bärtsch RONIN

Nik Bärtsch RONIN, von Nik Bärtsch

Nik Bärtsch RONIN, von Nik Bärtsch

Nik Bärtsch RONIN: Zen-Punk vom Feinsten. Die Musik ist fast mathematisch konstruiert. Auf eine Reizvolle Art. Nik Bärtsch benutz seinen Flügel gelegentlich unkonventionell, aber fast immer perkussiv oder rhythmisch. Kaspar Rast an den Drums fällt nicht wirklich auf, gerade weil er genial die unglaublichsten Rhythmen und Kombinationen aus dem Handgelenk spielt. Der gemeinsame Sound ist kompakt und trotzdem verspielt. Und auch wenn Nik Bärtsch selten lächelt, die Musik ist voller Seele und Herz. Lieblingsmusik.

Mehr Lesen